Tomaten

Bei min. 22 – 30 °C. Saattiefe 5-10mm. Die Keimdauer variiert je nach Sorte und kann bis zu 4 Wochen betragen. Unbedingt vorziehen!

Kräuter

Bei min. 20 – 26 °C. Saattiefe sortenabhängig. Die Keimdauer variiert je nach Sorte und kann bis zu 4 Wochen betragen. Aussaat auch ab Mai im Freiland.

Gemüse

Bei min. 20 – 26 °C. Saattiefe sortenabhängig. Die Keimdauer variiert je nach Sorte und kann bis zu 4 Wochen betragen. Aussaat auch ab Mai im Freiland.

Chilli und Paprika

Bei min. 26 – 32 °C. Saattiefe 5-10mm. Die Keimdauer variiert je nach Sorte und kann bis zu 4 Wochen betragen. Unbedingt vorziehen!

Gut zu wissen !

Hilfreich für eine erfolgreiche Keimung ist das Vorquellen der Samen. Dabei wird das Saatgut z.B. in Kamillentee eingeweicht. Der Kamillentee desinfiziert die Samen, macht sie dadurch weniger anfällig für unerwünschte Keime und Bakterien. Nach 24 Stunden im Tee sollte die Aussaat erfolgen. Idealerweise wird ein Gemisch aus Blumen- und Anzuchterde verwendet. Diese Mischung sorgt für ausreichend Nährstoffe und verhindert das “Verbrennen” der zarten Wurzeln. Anzuchttöpfchen (aus Torf oder Kokos) sind auch sehr beliebt. Sollten die Samen keine Lichtkeimer sein, müssen sie leicht mit Erde bedeckt werden. Für den Keimerfolg ist die richtige Mischung aus Feuchtigkeit und Wärme wichtig. Bei der richtigen Temperatur, sichergestellt durch eine Heizung oder eine Heizmatte bitte im 24 Stundenbetrieb! – fühlt sich Saatgut besonders wohl und bei guter Feuchtigkeit steht der Keimung nur noch der Faktor Zeit im Wege. Um einer möglichen Schimmelbildung vorzubeugen, gilt es regelmäßig zu lüften. Ein häufiger Fehler der die Keimung verhindert ist das Aufstellen der Vorzucht an einem Fensterbrett,  hier ist etweder durch Sonneneinstrahung zuviel Hitze die das  Saatgut "Verbrennt" oder in der kalten Jahreszeit hat es beim Fenster (auch beim Heizen) oftmals  nur 10°C, dann kommt die Keimung durch zu niedrige Temperaturen  nicht in gang und die Saat verkümmert in der feuchten Erde.